Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
Akzeptieren
 
 

Wichtige Neuigkeiten zur telematischen Übermittlung des Mod. F24 durch dem Gesetzesdekrets "Collegato Fiscale"

Das Gesetz sieht nun mehrere Fälle vor, bei denen die Übermittlung des Mod. F24 über die telematischen Dienste, welche von der Agentur der Einnahmen zur Verfügung gestellt werden (Entratel und Fisconline), verpflichtend sind. Tatsächlich betrifft die Verpflichtung nun auch Guthaben, die als Steuerverrechnung für die Rückforderung von zu viel gezahlten Einbehalten und Rückerstattungen/Boni an Mitarbeiter entstanden sind. Dazu gehören beispielsweise die 730-Guthaben und der "Bonus Renzi". Dies bedeutet, dass ab nun alle Firmeninhaber mit Mwst-Position, sowie Privatpersonen, die die oben genannten Kompensierungen vornehmen, verpflichtet sind, die telematische Übermittlung des Mod. F24 nur mehr über die Dienste Entratel und Fisconline zu tätigen. Diese Verpflichtung gilt sowohl bei einen Null- als auch bei einem positiven Saldo des Mod.F24. Aus diesem Grund ist die Nutzung von Homebanking, Remote Banking oder anderen von Banken, Postämtern usw. zur Verfügung gestellten Dienstleistungen für die Übermittlung der Mod. F24, bei denen Kompensierungen getätigt werden, nicht mehr zulässig.
 
 
 
02.12.2019
Elas Admin